CHINESISCHE ASTROLOGIE

Marion Sylvia Benndorf
Diplom-Wirtschaftsing. (FH) 

Raum-Energie-Beraterin (Global Scaling)

Feng-Shui-Beraterin

Tachertinger Str. 1 – D 83342 Emertsham Gmd. Tacherting
Tel: +49(0)8622-9874- 78 FAX -80  
mobil: 0151 106 494 32

mailto:msb@chinastro.de

Die Säulen des Schicksals

Die Tiere

 

Die 5 Elemente

 

Horoskopauswertung und Timing

 

    Feng Shui Beratung 

 + Software für chinesische Astrologie und Feng Shui

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der chinesischen Astrologie liegt die Philosophie des Gleichgewichts zwischen den Säulen des Schicksals zugrunde. Sie geben Auskunft über die Energieströme in einem Menschen. Sie beschreiben Tendenzen und Wahrscheinlichkeiten. Das Horoskop zeigt, wie man das Schicksal nicht als völlig vorherbestimmt betrachten soll, sondern wie wir es beeinflussen können. Das Individuum ist keine Insel, jeder von uns steht – definiert durch die fünf klassischen Elemente der chinesischen Lehre = Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser – mit der Umwelt in Wechselbeziehung. Bestimmte Aspekte der Umwelt fördern das Gleichgewicht, andere stören es. Die chinesischen Weisen sind der Meinung, dass das Leben eines Menschen reibungslos verläuft, wenn seine Energie ausgewogen ist, was die fünf Elemente und die Polarität betrifft.

 

Sonne und Mond

Es gibt zwei wichtige Arten von Qi im Universum.  Die meisten Kulturen bringen sie mit der Sonne und dem Mond in Verbindung.  In den subtilen Körpern des Menschen fliessen zwei Hauptströme dieser Lebensenergie an beiden Seiten der Wirbelsäule entlang.  Der eine Strom enthält Sonnenenergie, der andere Mondenergie.  Diese zwei parallelen Qi-Ströme, aus denen alle anderen Energieströme hervorgehen, sind die Wurzeln von Yin und Yang.  Yin und Yang sind polare Energien, d. h. die eine ist warm, die andere kalt und so weiter.  In der westlichen Astroologie symbolisiert der Mond unwillkürliche Reaktionen, Muster und Formen.  Es ist interessant, dass es in der chinesischen Kultur zwei "astrologische" Systeme gibt Das eine richtet sich nach der Sonne, das andere nach dem Mond.  Das lunare befasst sich mit Formen und Mustern und sagt uns genau, wo diese sich manifestieren.  Die Säulen des Schicksals spiegeln die Kräfte der Persönlichkeit wider, sie enthüllen, wie die rohe Energie in uns sich in der Regel auswirkt.  Wenn die Pfeiler des Schicksals zeigen, dass wir uns in einer schwierigen Schicksalsphase befinden, ist das Leben wirklich hart.  Selbst wenn wir unser ganzes Wissen nutzen, um unser Los zu erleichtern, sind Spannungen und Schwierigkeiten unterschwellig vorhanden.

Aus dem Sonnenkalender können wir die Schwankungen in der Intensität des Sonnen-Qi ablesen.

Der chinesische Kalender - Ein chinesischer Kalender gibt die Qi-Zyklen an.  Man zählt mit ihm Tage, Monate und Jahre, so wie mit dem westlichen Kalender.  Aber er ist auch ein Spiegelbild der Energiemuster, die sich unaufhörlich ändern.  Eine Seite des Kalenders entspricht einem Mondjahr.  Auf den ersten Blick scheint es ein reiner Mondkalender zu sein, doch der chinesische Kalender vereinigt den Mondkalender, den Sonnenkalender und unseren westlichen Kalender.